Positano

Dank des milden Klimas und der Schönheit der Landschaft ist Positano seit den Zeiten des Römischen Reiches ein Urlaubsort, wie die Entdeckung einer Villa und erst kürzlich gemachte weitere Funde beweisen, die seit 2004 sogar zu Fuß zu erreichen sind. Weitere Orte sind La  Porta, Arienzo, San Pietro Laurito, die alle hauptsächlich vom Meer aus erreichbar sind.

Die Legende erzählt, dass vor vielen Jahren, etwa im 12. Jh. n. Chr., ein Schiff, das ein Bild der Heiligen Madonna im byzantinischen Stil transportierte, die Wasser des Tyrrhenischen Meeres vor dem Dörfchen Positano durchpflügte.

Es herrschte Flaute und das Segelschiff schaffte es nicht, wieder aufs Meer hinauszufahren, als die  Seeleute, Benediktinermönche, eine Stimme hörten, die rief: „POSA POSA“ . Posa Posa, was soviel heißt wie "bleibt hier an diesem Ort" und es klang fast, als ob es von dem Bild der Jungfrau Maria herrührte. So näherten sie sich dem Ufer. Die Positaner, die seit diesem Ereignis ihren Namen tragen, nahmen das Bild der Jungfrau Maria und trugen es in die Kirche, die heute am Hauptplatz des Ortes, der Piazzetta dei Mulini, liegt. Sie ließen es dort, aber am nächsten Morgen war es auf wundersame Weise verschwunden… und man fand es wieder in der Nähe des Meers auf einem Ginsterfeld. Man dachte, ein Wunder wäre geschehen, weil das Bild von alleine an diesen Ort gekommen war. So geschah es, dass die Positaner begannen, an dieser Stelle eine neue Kirche zu errichten zu Ehren von Maria Assunta, deren Auferstehungsfest jedes Jahr  am 15. August gefeiert wird. Heute ist die Kirche eine der schönsten in Italien.

Amalfiküste (Amalfi Küste) World Heritage Patrimonie Mondial

Datum der Inskription: 1997
Provinz Salerno, Campania
Positano GPS code: 40° 37’ 47.51’’ N - 14° 29’ 10.86’’ E
Ref: 830
Web site: http://whc.unesco.org/en/list/830

The Amalfi coast is an area of great physical beauty and natural diversity. It has been intensively settled by human communities since the early Middle Ages. There are a number of towns such as Amalfi and Ravello with architectural and artistic works of great significance. The rural areas show the versatility of the inhabitants in adapting their use of the land to the diverse nature of the terrain, which ranges from terraced vineyards and orchards on the lower slopes to wide upland pastures.

Blaue flagge

Positano wurde zum 11. Mal in Folge mit der Blauen Flagge ausgezeichnet, dem Umweltzertifikat der FEE ( Foundation for Environmental Education= Stiftung für Umwelterziehung). Dieser Preis wird Orten verliehen,  die Sauberkeit der Strände und des Meerwassers garantieren.

Online Booking Best-Preis-Garantie!

Credit Cards allowed Eine Buchung Stornieren?